Ihre Beratungsstelle für alle Fragen rund um das Thema Pflege
Schulung ehrenamtlicher Helfer 2018  für die Alzheimer Gesellschaft Kreis Pinneberg Sie entlasten die Familien durch stundenweise Betreuung der erkrankten Person in der Häuslichkeit, indem sie z. B. zusammen spazieren gehen, Kaffeetrinken, sich unterhalten, vorlesen oder Fotos ansehen. Oder sie helfen uns, gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen, in den Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz. Die nächste Schulung ist für Juni 2018 vorgesehen. Vorträge und Teilnahme an Veranstaltungen 2018 Vortrag - Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung Heinrich-Christiansen-Str. 45, 25421 Pinneberg 1. Stock - Räume des Pflegestützpunktes Donnerstag, 21.06.2018 von 17:00 - 18:30 Uhr Nur mit Anmeldung. Es   kann   von   heute   auf   morgen   passieren   -   Jeder   kann   durch   Krankheit, Alter   oder   einen   Unfall   in   die Lage   kommen,   dass   er   wichtige   Angelegenheiten   seines   Lebens   nicht   mehr   selbstverantwortlich regeln    kann.    Dann    stellt    sich    schnell    die    Frage:    Wer    kümmert    sich    um    die    persönlichen    und rechtlichen   Angelegenheiten?   Mit   einer   Vorsorgevollmacht   oder   Betreuungsverfügung   kann   jeder schon in gesunden Tagen vorbeugen. Wie man selbst auf die Gestaltung der rechtlichen Vertretung Einfluss nehmen kann und was eine Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung oder Patientenverfügung ist, kann Ihnen in einem Beratungsgespräch erläutert werden. Auch Fragen zur gesetzlichen Betreuung können beantwortet werden. Vortrag - Pflegebedürftig  -was nun? Heinrich-Christiansen-Str. 45, 25421 Pinneberg 1. Stock - Räume des Pflegestützpunktes Donnerstag, 23.08.2018 von 17:00 - 18:30 Uhr Nur mit Anmeldung. Manchmal   kann   es   ganz   schnell   gehen:   Ein   Sturz,   eine   plötzliche   Erkrankung   -   und   ein Angehöriger oder    Sie    selbst    sind    auf    Pflege    angewiesen.    Grundsätzlich    kann    Pflegebedürftigkeit    in    jedem Abschnitt   Ihres   Lebens   auftreten.   Pflegebedürftig   ist   laut   Gesetz,   wer   wegen   einer   körperlichen, geistigen   oder   seelischen   Krankheit   oder   Behinderung   im   Bereich   der   Körperpflege,   der   Ernährung, der   Mobilität   und   der   hauswirtschaftlichen   Versorgung   auf   Dauer   –   voraussichtlich   für   mindestens sechs Monate– in erheblichem oder höherem Maße Hilfe benötigt. Der Vortrag liefert Antworten: Wer unterstützt mich im Alltag? Wie kann ich mein bisheriges Leben in vertrauter Atmosphäre weiter-leben? Wer soll oder kann die Pflege übernehmen? Was sind Pflegegrade und wie werden sie beantragt? Was zahlt die Pflegeversicherung? Wo bekomme ich Hilfsmittel?
Wir beratenSie! individuell · unabhängig · kostenfrei
Ihre Beratungsstelle für alle Fragen rund um das Thema Pflege
 
Seminarplan Seminarplan